Lago Maggiore - Land der sieben Seen

Dieser Region kann man sich nicht entziehen – denn so faszinierend die gesamten Voralpen auch sein mögen, so einzigartig ist doch für Jedermänner die Landschaft der Provinz Varese. Ganze sieben Seen – angeführt natürlich vom größten, dem Lago Maggiore – laden hier zu traumhaften Touren auf dem Rennrad ein. Und zwar auf den Spuren der ganz großen des Radsports. Denn Stars wie Claudio Chiapucci, Ivan Basso und Stefano Garzelli haben sich auf den endlosen Radwegen der Region ihre ersten Sporen verdient, Grundlagen gelegt und die wundervollen Blicke auf das Wasser und die Berge genossen.

Heimat der Champions

Terra die Laghi – Land der Seen – nennen die Italiener die wundervolle Provinz Varese. Gleich sieben von ihnen – allen voran der Lago Maggiore – machen diese voralpine Landschaft zu einem traumhaften Eldorado für Jedermänner wie auch für Profis. Und: sie lädt nicht nur zum Genießen ein, sie formt auch Champions.

Denn Claudio Chiapucci, Ivan Basso und Stefano Garzelli – um nur drei zu nennen – zählen zu den berühmten Kindern dieser Region. Und so fährt man mit dem Rennrad nicht nur auf wenig befahrenen Straßen inmitten der Natur, sondern auch auf den Spuren der ganz Großen des Radsports.

Sie alle profitierten von der unglaublichen landschaftlichen Vielfalt zwischen den Seen. So hat man beispielsweise die Möglichkeit in aller Ruhe entlang der Seeufer Kilometer zu machen, sich in die Wälder der angrenzenden Täler zu vertiefen oder Anstiege mit einer Steigung von bis zu 20 Prozent in Angriff zu nehmen. Dabei kommt man mit dem Rennrad immer wieder an zahlreichen kulturellen Sehenswürdigkeiten entlang. So fährt man unter anderem in Varese an historischen Villen entlang, den von der UNESCO ausgezeichneten Sacro Monte im Blick. Aber auch Angera mit seiner charakteristischen Burg und sehenswerte Dörfer wie Castello Cabiaglio sind Teile von vielen Strecken, die in der Region erfahren werden können.

Und das vom Frühling bis zum Herbst: Denn während der gesamten Zeit ist das Gebiet von Varese und dem Lago Maggiore ein wahres Eldorado für Radfahrer. Die zahlreichen Routen machen Jedermänner jeglichen Trainingsniveaus glücklich. Dies liegt jedoch nicht nur an der wunderschönen Natur und den abwechslungsreichen Touren. Bestens ausgestattete Bike-Unterkünfte wie das Hotel Ungheria und die mitten in einem restaurierten Dorf liegende „Le Foresterie dei Piaceri Campestri“ lassen keine Wünsche für Rennfahrer und Rennrad übrig.

Und dies gilt natürlich auch für die gastronomische Vielfalt, die den unvergesslichen Momenten auf dem Rennrad unnachahmliche Gaumenfreunden hinzufügt.
Wer im sich zudem für einen Urlaub im Juni entscheidet, darf darüber hinaus das Jazz Ascona Festival verpassen. Gleiches gilt für das Locarno Film Festival im August. 

Essen & Trinken:

Käse, Honig, Wurstwaren, Weine und Süßspeisen. Aus diesen Zutaten entstehen die Gaumenfreunden der Region. Unter den Speisen und Weinen des Lago Maggiore besitzt der Käse eine exponierte Stellung. Besonders empfehlenswert: die „Formagella von Luino“, der frische Ziegenkäse der Valcuvia und der Gorgonzola aus Varese. Auch der Honig – man kann zwischen Akazienhonig, Wildblumenhonig und Kastanienhonig wählen – ist von bemerkenswerter Qualität und werden als perfekte Ergänzung zum Käse gereicht. Unter den Wurstspezialitäten zählt die „Violine der Ziege von Curiglia“ zu den Höhepunkten der Region. Dieser Schinken von Freilandziegen wird noch heute von Hand im Gebirge der Valveddasca hergestellt.

Zum Essen trinkt man am Lago Maggiore gerne Wein, wobei unter den regionalen Tropfen der aus Angera zu den Besten gehört. Auch zum Nachtisch kann man zu regionalen Köstlichkeiten greifen. Besonders empfehlenswert sind dabei die „Amaretti“ von Gallarate, die „Brutti ma Buoni“ und die „Amorpolenta“ – ein Kuchen aus Varese in einer charakteristischen Stammform. 

Unterkunft:

Jetzt noch das richtige Hotel für den Lago Maggiore finden! Hier gehts gleich zur beliebten Hotelsuchmaschine für den Lago Maggiore 

Anreise:

Möchte man zum Lago Maggiore fliegen stehen die Flughäfen in Malpensa, Bergamo, Linate sowie die drei Airports in Mailand zur Auswahl, sodass ein Preisvergleich sich als sehr sinnvoll erweist. Malpensa liegt dabei nur 20 Minuten vom Südufer des Lagio Maggiore entfernt. An den Flughäfen in Bergamo sowie Linate steht für die Weiterfahrt ein Bus-Shuttle-Service bereit, der diese mit dem Hauptbahnhof in Metropole Mailand – verbindet. Von diesem Bahnhof starten regelmäßig Züge zum Lago Maggiore, die mindestens stündlich den Kurs aufnehmen. 

Beste Reisezeit: 

Vom Frühling bis zum Herbst ist das ganze Gebiet von Varese und dem Lago Maggiore ein wahres Eldorado für Radfahrer. Zwar muss im Hochsommer auch hier mit hohen Temperaturen gerechnet werden – Radsport ist jedoch auch dann noch möglich.

Letzte Änderung am Freitag, 13 Januar 2017 10:20
Klaus Kropp

Radsportler, Triathlet, Webmaster. 2009 habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht, und organisiere seit 7 Jahren Radsport an den schönsten Radsport Destinationen Europas. Vor her war ich zwar auch schon mit dem Fahrrad unterwegs, meistens steckte der Kopf jedoch in einem Computer oder in der der Programmierung.

Seit dem fahre ich jedes Jahr ein wenig mehr, und ich kann Euch sagen, es gibt auch mit 60 noch Luft nach oben. Hat mein Trainer gesagt. Es stimmt. Neben dem Radfahren wandere ich gerne auch große Distanzen, und tobe mich bei Etappenwanderungen wie dem lykischen Weg, dem karischen Weg oder in der Emilia Romagna auf den Höhen des Apennin aus.

In 2017 geht es im Frühling in die Emilia Romagna zum Gran Fondo Via del Sale. Gleich darauf folgt die FahrradheldenTour 2017. Später fahr ich dann mal die Rheinhöhenwege mit dem MTB , den Arbermarathon, Hügelmarathon.

Privat engagiere ich mich für den ADFC Berlin, Webmaster des Berliner Radsport Verbands, Road Manager der FahrradheldenTour2017 und unterstütze den Volksentscheid Fahrrad.

Webseite: pinotouren.de/kontakt
Mehr in dieser Kategorie: Routen Lago Maggiore »
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Fitness, Freizeit, Urlaub

..

Kontakt

  • home PinoTouren Klaus Kropp
  • phone +49 30 862 01314 (10:00 - 19:30)
  • phone Kontakt
  • map Sigmaringerstr. 26, 10713 Berlin Wilmersdorf

Follow Us