Die große Salztour - Via del Sale Empfehlung

Ob als Gran Fondo Via del Sale, oder in Eigenregie: die alte Salzstraße ist nicht nur sehenswert sondern auch eine Herausforderung auf 165km mit 4 Bergen, unzähligen Hügeln und Panoramen.

Glücklicherweise gibt es eine ganze Menge Varianten, und man kann sich in Sant Vittore, vor Oriloa oder nach Borello entscheiden vielleicht 20km weniger zu fahren. So ist es auch beim Gran Fondo Via del Sale seit 21 Jahren. Es werden verschienden Distanzen angeboten, ebenso der Marathon Antica Via del Salee und ein umfangreiches Programm für Familie und Kinder.

Der Start ist in Cervia, von dort geht es an den Salinen vorbei über Pisgnano, Cannuzo, Matellica und Mensa zu den ersten Steilstücken. Hinter Santa Maria Nuova wird nach etwa 40Kilometern Borello erreicht, und man merkt die ersten leichten Anstiege.Der erste Pass läßt dann nicht lange auf sich warten. Der Musella Pass ist mit 644 aber erst der Erste!.Doch zunächst segeln wir mit bis zu 90km 7km runter nach Sarsina. Eine in der Tat gefährliche Abfahrt!

Das nächste Teilstück erwartet uns dann mit einem harten Anstieg nach Montevecchio, auf den ersten Kilometern mit 14-15% Steigung. Schon bald gibt es wieder eine rasende Abfahrt nach San Carlo, und es fehlen uns immer noch knapp 65km. Vor uns liegt zunächst Borello mit einem kleinen Anstieg, und zwei kurze, knackige Anstiege nach Teodorano und Meldolda. Gleich hinter Fratta Therme beginnt der Anstieg nach Polenta.

Wer die Stille von Polenta genießen will, und sich richtig kaputt machen will kann sich hier noch einmal entscheiden. Wer genug hat fährt über Bertinorio Richtung Küste.

Die Auffahrt nach Polenta lohnt sich auf jeden Fall, das Gebit ist unfassbar ruhig und entlegen.Von Polenta geht es zurück über Sanata Maria Nuova, Cannuzo und Pisgnano zu dem Zieleinlauf hinter den Salinen von Cervia.

 

 

Letzte Änderung am Dienstag, 14 März 2017 12:10
Klaus Kropp

Radsportler, Triathlet, Webmaster. 2009 habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht, und organisiere seit 7 Jahren Radsport an den schönsten Radsport Destinationen Europas. Vor her war ich zwar auch schon mit dem Fahrrad unterwegs, meistens steckte der Kopf jedoch in einem Computer oder in der der Programmierung.

Seit dem fahre ich jedes Jahr ein wenig mehr, und ich kann Euch sagen, es gibt auch mit 60 noch Luft nach oben. Hat mein Trainer gesagt. Es stimmt. Neben dem Radfahren wandere ich gerne auch große Distanzen, und tobe mich bei Etappenwanderungen wie dem lykischen Weg, dem karischen Weg oder in der Emilia Romagna auf den Höhen des Apennin aus.

In 2017 geht es im Frühling in die Emilia Romagna zum Gran Fondo Via del Sale. Gleich darauf folgt die FahrradheldenTour 2017. Später fahr ich dann mal die Rheinhöhenwege mit dem MTB , den Arbermarathon, Hügelmarathon.

Privat engagiere ich mich für den ADFC Berlin, Webmaster des Berliner Radsport Verbands, Road Manager der FahrradheldenTour2017 und unterstütze den Volksentscheid Fahrrad.

Webseite: pinotouren.de/kontakt
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Fitness, Freizeit, Urlaub

  • AGB
    Bitte beachten Sie: Die von Ihnen durchgeführten Online-Buchungen stellen unverbindliche Reiseanmeldungen dar. Der Vertrag kommt durch die/ eine…
    23/02/2017 - 07:45
  • Große Wannseerunde 110km 700hm
    Große Wannseerunde 110km 700hm Details folgen, hier kannste schon mal gucken. Nächste Ausfahrt ist an Karfreitag mit dem ADFC 10:00 Schmetterlingsplatz
    08/04/2017 - 10:26
  • Auf tausend Meter in die toskanische Romagna
    Auf tausend Meter in die toskanische Romagna Start in Faenza, Castel Bolognese oder Riolo Therme. Die ersten 40 Kilomter führen über Casola Valsenio über kleine…
    10/03/2017 - 08:50 Read more >>

..

Kontakt

  • home PinoTouren Klaus Kropp
  • phone +49 30 862 01314 (10:00 - 19:30)
  • phone Kontakt
  • map Sigmaringerstr. 26, 10713 Berlin Wilmersdorf

Follow Us