Mallorca im Frühling 2017

Ob im Frühjahr zum Formaufbau oder im Herbst zum Saisonausklang: auf Mallorcas Straßen werden die Touren mit dem Rennrad zum einem unvergleichlichen Ausritt. Mit flachen Passagen, welligem Terrain, knackigen Anstiegen und Aussichten, die man nie vergisst, verwöhnt die Insel im Mittelmeer seine Rennradfahrer vom Jedermann bis zum Profi – rund 100.000 von ihnen pro Jahr können nicht irren.

Egal ob Jedermann, Trekkingbiker, Triathlet oder Rennrad-Profi: auf Mallorca werden alle glücklich.

Rennrad Eldorado im Mittelmeer

Denn gibt es eigentlich etwas, was man mit dem Rennrad auf Mallorca vermissen kann? Ideales Wetter – check! Abwechslungsreiche Touren mit vielen Highlights – massig vorhanden! Radwege und Straßen vom Feinsten und das auch noch durch sehenswerte Landschaften – unzählig! Die fantastische Infrastruktur zum Radfahren mit optimalen Hotels, hochwertigem Material und leckerem Essen ist da fast schon gar nicht mehr erwähnenswert!

Mit dem Rennrad auf der größten Baleareninsel unterwegs zu sein, lohnt in der Nebensaison von Frühling bis Herbst immer – ob als Neuling oder als regelmäßiger Gast. Denn Mallorca bietet für jeden Schwierigkeitsgrad den richtigen Spaßfaktor.

Vor allem, wenn man sich an der Nordostküste zwischen Pollença und Cap Picafort für Unterkünfte wie den Ferrer-Hotels oder dem Grupotel Montecarlo als Wahlheimat entscheidet. Denn von diesen auf Rennradfahrer spezialisierten Häusern aus lässt sich schnell alles erfahren, was das Rennrad-Herz begehrt. Flache Passagen auf dem Weg nach Petra, welliges Terrain inmitten von Pinien-Duft, knackige Anstiege im Tramuntana-Gebirge mit seinen atemberaubenden Zielen Sa Calobra und Cap Formentor sind nur einige Höhepunkte, die einen auf dem Rennrad erwarten.

Essen & Trinken:

Die klassische mallorquinische Küche legt großen Wert auf frische Zutaten und auf große Sorgfalt beim Kochen. Das Nationalgericht ist Pa amb òli – übersetzt: Brot mit Öl. Es besteht aus einer gerösteten Scheibe Bauernbrot, das mit Knoblauch und Tomate eingerieben und dann mit leckerem Olivenöl beträufelt wird. Wurstfreunde werden mit der Sobrassada – einem weiteren Inselklassiker – glücklich. Diese scharf gewürzte Paprikawurst wird aus dem schwarzen Mallorca-Schwein hergestellt. Ebenfalls typisch für Mallorca: herzhafte Eintöpfe in allen Varianten. Dazu trinkt der Mallorquiner sehr gerne Wein. Aber auch die Cerveza, das Bier, gewinnt immer mehr einheimische Fans auf der Insel.

Die Top Spots könnt Ihr gleich pauschal hier buchen:

Ganz eindeutig haben sich in der letzten Zeit Alcudia, Playa Muro und Can Picafort als Hot Spots der Rennrad Fahrer heraus kristallisiert. Hier findet man übrigens zu jeder Jahreszeit gute Rennräder. Lediglich die Wochen ab dem 20. März bis Mitte April sind kritisch. Da sollte man beim richtigen Vermieter buchen. Es gibt mehr als ein Dutzenden Rennrad Vermietungen, Max Hürzeler, Rose Bikes, Wheels, Radsport Salon, Sport Bequi und viele mehr findet Ihr die Kontaktdaten auf unserem Infoportal www.rennrad-vermietung.de

Can Picafort, wunderschöner Strand, perfekter Ausgangspunkt! Hotel Can Picafort buchen

Playa Muro, das Zentrum des Radsports im Frühling. Hotel Suchmaschine Playa Muro

Puerto Alcudia, beliebte Hafenstadt mit Promenade und Abendprogramm Hotelsuchmaschine Alcudia

Für Fragen dazu stehen wir Euch gerne zur Verfügung. Gerne vermitteln wir Euch auch das richtige Rennrad. Übrigens nehmen die großen Reiseveranstalter wie Neckermann, TUI oder FTI problemlos Euer Rennrad mit. Das bucht man dann der Reisebuchung zu. 

Letzte Änderung am Freitag, 20 Januar 2017 14:38
Klaus Kropp

Radsportler, Triathlet, Webmaster. 2009 habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht, und organisiere seit 7 Jahren Radsport an den schönsten Radsport Destinationen Europas. Vor her war ich zwar auch schon mit dem Fahrrad unterwegs, meistens steckte der Kopf jedoch in einem Computer oder in der der Programmierung.

Seit dem fahre ich jedes Jahr ein wenig mehr, und ich kann Euch sagen, es gibt auch mit 60 noch Luft nach oben. Hat mein Trainer gesagt. Es stimmt. Neben dem Radfahren wandere ich gerne auch große Distanzen, und tobe mich bei Etappenwanderungen wie dem lykischen Weg, dem karischen Weg oder in der Emilia Romagna auf den Höhen des Apennin aus.

In 2017 geht es im Frühling in die Emilia Romagna zum Gran Fondo Via del Sale. Gleich darauf folgt die FahrradheldenTour 2017. Später fahr ich dann mal die Rheinhöhenwege mit dem MTB , den Arbermarathon, Hügelmarathon.

Privat engagiere ich mich für den ADFC Berlin, Webmaster des Berliner Radsport Verbands, Road Manager der FahrradheldenTour2017 und unterstütze den Volksentscheid Fahrrad.

Webseite: pinotouren.de/kontakt
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Fitness, Freizeit, Urlaub

  • AGB
    Bitte beachten Sie: Die von Ihnen durchgeführten Online-Buchungen stellen unverbindliche Reiseanmeldungen dar. Der Vertrag kommt durch die/ eine…
    23/02/2017 - 07:45
  • Große Wannseerunde 110km 700hm
    Große Wannseerunde 110km 700hm Details folgen, hier kannste schon mal gucken. Nächste Ausfahrt ist an Karfreitag mit dem ADFC 10:00 Schmetterlingsplatz
    08/04/2017 - 10:26
  • Auf tausend Meter in die toskanische Romagna
    Auf tausend Meter in die toskanische Romagna Start in Faenza, Castel Bolognese oder Riolo Therme. Die ersten 40 Kilomter führen über Casola Valsenio über kleine…
    10/03/2017 - 08:50 Read more >>

..

Kontakt

  • home PinoTouren Klaus Kropp
  • phone +49 30 862 01314 (10:00 - 19:30)
  • phone Kontakt
  • map Sigmaringerstr. 26, 10713 Berlin Wilmersdorf

Follow Us