Costa Maresme - Berge, Meer und Strand

Wer mit dem Rennrad Katalonien erkunden möchte, darf sich auf eine atemberaubende Landschaft, zauberhafte Ortschaften und ein ausgedehntes Straßen- und Wegenetz freuen. Die Region, die nicht nur für ihre beeindruckenden Bergpässe, sondern auch für zahlreiche Radsportgrößen bekannt ist, bietet Strecken für alle Schwierigkeitsstufen und jeden Anspruch.

Die Berge im Rücken und das Meer vor Augen: Das ist die Region rund um die Costa del Maresme. Der Küstenabschnitt erstreckt sich von Blanes im Norden bis nach Barcelona im Süden und ist für Radfahrer ein echtes Eldorado. Das Landesinnere der Costa del Maresme besteht aus einem üppig bewaldeten Mittelgebirge, dessen Ausläufer bis an die Küstenortschaften grenzen und hier ideale Radsportvoraussetzungen bieten. Zwar verwöhnt die Region Gäste und Einheimische ganzjährig mit einem milden Mittelmeerklima, besonders genussvoll ist es jedoch, die Region per Rennrad im Frühling zu erkunden. Dann sind die Temperaturen auch für anspruchsvolle Touren ideal, die Niederschläge halten sich in Grenzen.

Im Juni, wenn sich der Sommer von seiner schönsten Seite zeigt, findet der Gran Fondo Quebrantahuesos statt. Das 200 Kilometer lange Radsportevent gehört zu den bekanntesten, aber auch härtesten Sportveranstaltungen in Spanien und ist ein echter Zuschauermagnet. Allerdings gilt der Gran Fondo Quebrantahuesos auch als wahrer Knochenbrecher, denn die Strecke verläuft auf atemberaubenden Bergstraßen bis in die Pyrenäen hinein und auch wieder zurück. Trotzdem ist der Andrang so groß, dass die Teilnehmer per Los ermittelt werden. Damit auch etwas weniger geübte Fahrer an dem Ereignis mitwirken können, gibt es innerhalb dieses Events auch eine etwas kleinere, die sogenannte „mittlere Runde“. Sie trägt den Namen "Treparriscos Medio Fondo" und erstreckt sich über 85 Kilometer und einem deutlich geringeren Höhenunterschied.

Doch natürlich können Sie auch etwas gemütlicher und entspannter mit dem Rennrad in Katalonien unterwegs sein. Ein herrlicher Genuss ist beispielsweise die 60 Kilometer lange Tour Calella – Malgrat – Blanet – Tossa – Calella, die sehr flach verläuft und ganz im Zeichen des Mittelmeeres steht. Ins Landesinnere und durch den traumhaften Naturpark Montnegre i Corredor führt die rund 80 Kilometer lange Tour Collsacreu – Calella. Und wer seine körperlichen und mentalen Grenzen austesten möchte, kann sich an die Strecke Santa Susanna – Tordera – Hostalric – Breda – Fogars de la Selva – Santa Susanna wagen, die mit Steigungen von bis zu 8,0 Prozent nicht ganz so einfach zu bewältigen ist.

Ob Sie nun mit dem Rennrad im Frühling unterwegs sind oder doch eine andere Jahreszeit wählen: Geführte und auch ganz individuelle Touren sind bei unseren Partnerhotels ganz praktisch und preiswert buchbar.

Last modified on Thursday, 12 January 2017 12:55
Klaus Kropp

Radsportler, Triathlet, Webmaster. 2009 habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht, und organisiere seit 7 Jahren Radsport an den schönsten Radsport Destinationen Europas. Mit der Rennrad Vermietung findet Ihr mich in Berlin (Zentrale) und Hamburg.

Website: pinotouren.de/kontakt
More in this category: « Routen del Costa Maresme
Login to post comments

Fitness, Freizeit, Urlaub

..

Kontakt

  • home PinoTouren Klaus Kropp
  • phone +4930 3471 9962 (9:30 - 18:30)
  • mail info@pinotouren.de
  • mapSigmaringerstr. 26, 10713 Berlin Wilmersdorf

Follow Us